Lost in the world
Montag 26.02.07

"7.42 Uhr

In den letzten Tagen war es relativ ruhig. Keine Einträge. Hab mir mal Gedanken-Urlaub gegönnt soweit es ging.

Heute soll ich mit zur Therapie. Mein Grundgedanke war eigentlich das ich irgendwie helfen wollte aber er hat wohl irgendwie den Eindruck das ich Hilfe von ihm brauche. Ist ja auch nicht ganz falsch, denn ehrlich gesagt bin ich teilweise ratlos im Umgang mit ihren Ausbrüchen. Damit ich nachher nicht ganz doof dastehe:

- allabendliche "verschwinde, ich hasse dich, geh einfach" Anfälle. Reaktion?

- Umgang mit der Angst die sich zur Panik entwickeln kann "Antibiotikum - Schmerztabletten - Effekte?"

- Umgang mit dem höhnischen Gerede über das Schneiden "Galileo: Warum werden Rasierklingen in einer Pyramide wieder scharf?“ - Sie „Oh, gut zu wissen…brauch ich mir nicht ständig neue kaufen."

- was soll ich tun wenn ich merke das meine grenzen im bereich Wut und erschrecken (Erzählungen übers schneiden) erreicht sind?

- was mach ich im Notfall? Bad eingeschlossen...Lebensgefahr?

Das sollte erstmal reichen."

12.4.07 11:23
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



. design . host .
Gratis bloggen bei
myblog.de